Samstag, 1. Juli 2017

|Stefka reads| "Das Leben fällt, wohin es will" von Petra Hülsmann

"Das Leben fällt, wohin es will" von Petra Hülsmann

"Das Leben fällt, wohin es will"

Petra Hülsmann  
Chick Lit
Deutsch
Das E-Book wurde mir von netgalley für eine Rezension zur Verfügung gestellt.
4 Sterne (von 5 möglichen Sternen)

Marie ist das schwarze Schaf der alteingesessenen Hamburger Reederfamilie Ahrens, denn sie verbringt ihre Zeit lieber auf dem Kiez als in der Werft, jobbt als Kellnerin und lebt in den Tag hinein. Als ihre Schwester an Brustkrebs erkrankt, bricht der Ernst des Lebens unerbittlich über Marie herein, denn sie muss sich nicht nur um die Kinder ihrer Schwester kümmern sondern auch deren Platz in der ungeliebten Werft einnehmen. Sie nimmt sich fest vor, ihre Zeit dort einfach abzusitzen, jedoch hat sie nicht mit ihrem Herz gerechnet, dass nicht nur wieder für den Bootsbau sondern auch für den attraktiven Geschäftsführer Daniel zu schlagen beginnt...

Ich habe alle Vorgängerbände von Petra Hülsmann gelesen und mag besonders ihren sehr leicht zu lesenden, unterhaltsamen Schreibstil und die Art und Weise, wie sie Hamburg in ihre Geschichten einbringt. Man fühlt sich als Leser, als würde man gemeinsam mit den Hauptdarstellern durch die Hansestadt flanieren. Gleichzeitig denke ich, dass diese Fixierung auf einen Schauplatz langsam zu einem Schwachpunkt werden könnte. Vielleicht müsste Petra Hülsmann nicht einmal Hamburg verlassen, ich habe mir überlegt, dass es ausreichen würde, wenn die Geschichte nicht im sommerlichen sondern im winterlichen Hamburg spielen würde. Das wäre meiner Meinung nach eine schöne Abwechslung. Trotzdem möchte ich an dieser Stelle lobend erwähnen, dass ich den Schiffsbau-Background als sehr spannend empfunden habe. 


"Das Leben fällt, wohin es will" von Petra Hülsmann


Am Anfang hatte ich Bedenken, dass sich Marie Ahrens als eine jener nervigen Protagonistinnen entpuppen könnte, die einem das komplette Buch verleiden. Mir ist ihre Antriebslosigkeit auf die Nerven gefallen. Zum Glück kriegt sie bald die Kurve und entwickelt sich zu einer sympathischen Hauptdarstellerin. 

Daniel hat mir von Anfang an sehr gut gefallen. So ein toller Mann! Fast schon zu perfekt. Oder eher so perfekt, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass es ein solches Prachtexemplar auch im wahren Leben gibt. 

Die Krebserkrankung von Maries Schwester und vor allem die Phase der Behandlung wird sehr intensiv und für einen Unterhaltungsroman überraschend realitätsnah dargestellt. Mich hat diese Schilderung daran denken lassen, was für ein hohes Gut die Gesundheit ist. Und dass ich mir kaum etwas Schlimmeres vorstellen kann als eine Krebserkrankung, denn nach einer auszehrenden Behandlungsphase muss man sein ganzes Leben lang mit einem Rückfall rechnen. 

Allen Fans von Taxifahrer Knut sei gesagt, dass dieser ebenfalls wieder einen Gastauftritt hat. Bin ich eigentlich der einzige Leser, der bei dessen Beschreibung an Horst Schlömmer alias Hape Kerkeling denken muss?!

Abschließend möchte ich Petra Hülsmann dazu gratulieren, dass es ihr erneut gelungen ist, eine tolle Strandlektüre abzuliefern. Eine Kaufempfehlung für alle, die noch nicht wissen, was sie im Urlaub lesen möchten. 


Kommentare:

  1. Das klingt nach einem tollen unterhaltsamen Buch. Vielen Dank für die Empfehlung. :)

    Viele Grüße und eine tolle neue Woche,
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für Deinen Kommentar und die guten Wünsche :)

      Löschen