Montag, 5. Juni 2017

|About my week| Eine spannende Pfingstwoche...

About my week lila Blumen

Wie war die WOCHE?

Äußerst abwechslungsreich. Meetings, Unterricht, ein Tag Urlaub wegen einer Möbelanlieferung, Pfingsten bei meinen Eltern daheim - irgendwie stand jeden Tag etwas anderes auf dem Plan. 

Außerdem habe ich beschlossen, aufgrund der Mikroplastikproblematik auf Naturkosmetik umzusteigen. Nicht nur wegen der schlimmen Folgen für die Umwelt sondern auch, weil es mich nervt, dass teure High-End-Kosmetik teilweise üble Inhaltsstoffe wie Mikroplastik, Parabene oder Palmöl enthält. Zum Testen habe ich mich für "Dr. Hauschka" entschieden und bislang bin ich sehr zufrieden. Ich habe den Eindruck, dass der Verzicht auf Duftstoffe meiner Haut gut tut. Trotzdem riechen die Produkte von "Dr. Hauschka" nicht so "gesund", wie manch anderes Naturkosmetikprodukt. Den Geruch von "Weleda" z.B. mag ich überhaupt nicht... Ich muss noch beobachten, wie sich der anthroposophische Ansatz von "Dr. Hauschka" - das bedeutet, dass man nachts keine Pflege aufträgt, damit die Haut arbeiten kann - auf die Spannkraft meiner Haut auswirkt. 

Was mich in diesem Zusammenhang immer wieder wundert: ich habe den Eindruck, dass ich mir um solche Umweltthemen viel mehr Gedanken mache, als viele Freunde und Bekannte, die Kinder haben. Dabei müssten die sich doch viel mehr Gedanken um die Zukunft machen?! Ich möchte nicht behaupten, perfekt zu sein (dafür gehe ich viel zu gerne shoppen...), aber ich bemühe mich zumindest (und verzichte z.B. konsequent auf Plastiktüten, kaufe Produkte in Bioqualität etc.) und bin nicht gedankenlos. 


About my week rosa gelbe Blumen

Lesenswerter Link der WOCHE:

Zum Thema passend habe ich einen Link von "A Hungry Mind" zu diesem Thema. Sabine gibt lesenswerte Tipps für weniger Müll im Bad. 

Außerdem habe ich einen Link zu einem Interview mit meinem Lieblingssportler Aksel Lund Svindal, der bei "Sport und Talk aus dem Hangar7" erfrischend bodenständig über luxuriöse Yachten im Hafen von Monaco spricht. 

Erkenntnis der WOCHE:

Die Besprechungen, an die man keinerlei Erwartungen hat, sind am Ende meist viel besser, als befürchtet. Und manchmal ist es von Vorteil wenn man einem "Mansplainer" (a.k.a. "Erklär-Bär") gegenübersitzt, denn die können nie im Leben eine Mauertaktik aufrechterhalten.  


About my week Lavendel

Spruch der WOCHE:

"Ich habe viel nix gemacht - und das gerne!" vom Allgäuer Comedian Maxi Schaffroth über seine Kindheit in einem keine 100 Einwohner zählenden Dorf. Kann ich mich voll und ganz mit identifizieren. 

Auf meinem Blog diese WOCHE:

Weil ich aktuell wahnsinnig viel lese (und höre), gibt es auch wahnsinnig viele Rezensionen hier auf dem Blog...

"Good Boy" von Sarina Bowen - oder warum die dämlichsten Cover manchmal die besten Geschichten verstecken.

"Eskapaden" von Martin Walker - oder warum ich mich von Bruno - Chef de Police - gerne nach Frankreich entführen lasse.

"Bittersweet" von Sarina Bowen - oder warum ich eine gewisse Leidenschaft für amerikanische Farmen hege.

"Feel Again" von Mona Kasten - oder warum manche Bücher wider Erwarten enttäuschen. 


Kommentare:

  1. Hallo Steffi,
    also erstmal muss ich dich - mal wieder - für deine wundervollen Bilder loben. Ich kann mich daran gar nicht genug sattsehen. <3
    Ich finde es gut, dass du dir Gedanken um die Inhaltsstoffe der Kosmetikprodukte machst. Ich habe vor einiger Zeit mal versucht ein Shampoo ohne Silikone zu verwenden. Allerdings hat das meinem Haar so gar nicht gut getan. Ich konnte es nur noch schwer kämmen und es sah ziemlich struppig aus. Letztlich bin ich wieder auf mein altes Shampoo gewechselt.

    Was deinen Spruch der Woche angeht: Ich habe mir kürzlich ein paar Postkarten gekauft. Die waren in einer Papiertüte. Der Spruch darauf, ähnelt deinem sehr. Ich habe ihn mir im Büro an die Schrankwand geheftet: Heute nichts erlebt ... auch schön! Ganz genau. Man muss nicht immer was erleben. Manchmal sind die ruhigen Minuten genau das, was viel schöner ist, als der ständige Trubel. Findest du nicht? :o)

    Ich wünsche dir noch eine wundervolle Woche
    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja,
      das freut mich sehr, dass Dir meine Fotos gefallen. Ich fotografiere wirklich gerne, aber finde es manchmal schwierig für den Wochenrückblick passende Fotos zu finden. Einfach, weil ich im Alltag unter Woche keine Bilder mache (auch mangels toller Motive). Da sind Blumen eine tolle Ausweichmöglichkeit...

      Ich brauche in der Tat immer wieder ruhige Minuten für mich selbst. Ständiger Trubel ist nicht so meins.

      Ich wünsche Dir ebenfalls eine tolle Woche.

      Steffi

      Löschen