Donnerstag, 26. Januar 2017

|Stefka reads| "Begin Again" und "Trust Again" von Mona Kasten

Heute präsentiere ich eine "Doppel-Rezension". Das bedeutet, dass ich mich innerhalb einer Rezension zwei Büchern widmen werde. Es hat auch einen Grund, warum ich mich für diese Variante entschieden habe. "Begin Again" gehört mit Sicherheit zu den Büchern, die im letzten Jahr im deutschsprachigen Raum den größten Hype ausgelöst haben. Wenn man ein bisschen im Netz sucht, wird man unzählige Rezensionen finden. Deshalb denke ich nicht, dass die Welt auf eine weitere Besprechung dieses Buches wartet. Der zweite Band namens "Trust Again" hingegen ist brandneu, weshalb ich denke, dass hier mehr Bedarf für eine Rezension besteht. Warum also nicht beides kombinieren? Mir gefällt diese Lösung, vor allem das ich beide Bücher direkt hintereinander gelesen habe. 



"Begin Again" 

Mona Kasten 
New Adult 
Deutsch 
4 Sterne (von 5 möglichen Sternen) 

Allie ist College-Neuling und sucht dringend eine Wohnung. Eine super Idee, kurz nach Semesterbeginn. Kaden bietet ein Zimmer in seiner Wohnung zur Untermiete an, allerdings möchte er keinesfalls mit einer Frau zusammen wohnen. Irgendwie schafft es Allie trotzdem, ihn zu überzeugen, jedoch müssen für das Zusammenleben klare Regeln her. Eine davon lautet, dass die beiden Mitbewohner sich keinesfalls näher kommen dürfen. Kein Problem für Allie, denn Kaden nervt sie mit seiner schroffen, abweisenden Art ab Minute eins. Da ändern auch seine Tattoos und sein perfekter Body nichts. Außerdem möchte sich Allie, die endlich ihrer kontrollsüchtigen Mutter entkommen ist, mit voller Energie in ihr Studium stürzen. Da bleibt sowieso keine Zeit für Männer... 

Der erfahrene "New Adult"-Leser kann sich ausmalen, wo das enden wird. Aber genau deshalb, soll eine gewisse Vorhersehbarkeit an der Stelle kein Kritikpunkt sein. Wenn man zu einem Buch aus diesem Genre greift, muss man einfach wissen, worauf man sich einlässt: eine Geschichte, die nach einem bestimmten Schema abläuft. Es mag für jemanden, der sich noch nie mit "New Adult" beschäftigt hat, komisch klingen, aber es gibt trotzdem große Unterschiede, was die Qualität einzelner "New Adult"-Romane betrifft. 

Aus diesem Grund gleich vorneweg: Mona Kasten kann schreiben. Vielleicht war mir die eine oder andere Formulierung eine Spur zu schwülstig oder romantisierend, außerdem hat sich auf Seite 95 (... als sie mit einem bösen Blick bestrafte wurde...) ein Rechtschreibfehler eingeschlichen (was ich immer schade finde, denn wenn ich den bei meinem schnellen Lesetempo und ohne gezieltes Suchen finde, dann hätte der Fehler einem aufmerksamen Lektorat erst recht auffallen müssen). Auch empfand ich es als unlogisch, dass Allie, die zunächst als überzeugte Trägerin von flachen Schuhen beschrieben wird (Seite 102), plötzlich viele High Heels besitzt. 

Trotzdem hat Mona Kasten im Gegensatz zu so manch anderer Quereinsteigerin einen toll zu lesenden, flüssigen Schreibstil. Das finde ich aufgrund ihres Alters (Jahrgang 1992) und eben, da sie den Weg von YouTube über Self-Publishing bis hin zum echten Verlag gegangen ist, sehr beachtlich. Da habe ich schon Werke von ganz anderer Qualität gelesen (z.B. hier). 

Jedoch komme ich nicht umhin, anzumerken, dass ich den riesigen Hype, den "Begin Again" in Deutschland ausgelöst hat, nicht ganz nachvollziehen kann. Dazu haben mich beide Bände zu sehr an die "Wait for You"-Reihe der amerikanischen Autorin J. Lynn erinnert. Dort geht es ebenfalls um eine amerikanische College-Clique, in der sich nach und nach - trotz aller schweren, die Beziehungsfähigkeit erschütternden Vorkommnisse in der Vergangenheit - die einzelnen Pärchen finden. Vielleicht hätte es hier geholfen, wenn Mona Kasten ihre Geschichten nicht in den USA sondern an einer deutschen Universität angesiedelt hätte. Das wäre für mich ein Alleinstellungsmerkmal gewesen. 

Ansonsten hat mich "Begin Again" wirklich gefesselt, und ich habe es an einem Freitag und Samstag komplett ausgelesen. Irgendwie kam ich nicht mehr davon los. Dabei gehören Allie & Kaden nicht einmal zu meinen liebsten Paaren EVER, denn ich mochte die beiden zwar, aber so richtig ans Herz gewachsen sind sie mir nicht. Aber ich finde, so ist die Tatsache, dass ich "Begin Again" nicht aus der Hand legen konnte, ein umso schöneres Kompliment für das Buch. Es ging sogar soweit, dass ich am Samstagabend direkt Band 2 gekauft habe. 



"Trust Again" 

Mona Kasten 
New Adult 
Deutsch 
4 Sterne (von 5 möglichen Sternen)

Dawn und Spencer kennt man aus "Begin Again", wo sie als beste Freunde von Allie - respektive Kaden - eine wichtige Rolle einnehmen. Bereits dort haben sie mir in der Interaktion miteinander ganz wunderbar gefallen. Das Geplänkel zwischen ihnen war einfach zu charmant und lief immer nach dem Schema ab, dass Spencer versucht hat, ein Date mit Dawn klar zu machen (gerne durch einen eindeutig zweideutigen Spruch, für den Dawn die Vorlage geliefert hat), was diese postwendend abgelehnt hat. Der erfahrene Leser konnte bereits zu diesem Zeitpunkt erahnen, dass die beiden ihre eigene Geschichte bekommen werden. Das bekommt die volle Zustimmung von mir, denn die beiden funktionieren für mich als Paar besser als Allie & Kaden: auf der einen Seite die süße, auf den ersten Blick unschuldig wirkende Dawn und auf der anderen Seite der lockere, nie um einen Spruch verlegene und immer positive Spencer. In "Trust Again" bekommt man einen tieferen Einblick in das Leben und insbesondere das Vorleben der beiden. Man erfährt, welches Geheimnis aus ihrer Vergangenheit Dawn bislang am College niemandem verraten hat und auch, dass Spencer nicht nur die Seite des ewigen Sonnenscheins aufweist. 

Mir hat besonders gut gefallen, wie Mona Kasten Dawns Ambitionen als künftige Schriftstellerin beschreibt. Hier kamen ganz eindeutig ihre eigenen Erfahrungen durch (z.B. wenn Dawn beinahe zerbricht, als sie eine einzelne negative Rezension im Internet erblickt), was diese Passagen sehr authentisch macht. 

Spencer war für mich im Vergleich zu Kaden auch der spannendere Hauptdarsteller. Wahrscheinlich genau aus dem klischeehaften Grund, den man als Frau gerne anbringt, wenn man beweisen möchte, dass Aussehen nicht alles ist: er hat Humor. Deshalb gefällt er mir so viel besser als Kaden. 

An der Dramafront war es wieder ein "touch too much" für mich, aber damit muss ich bei "New Adult" notgedrungen leben. Außer ich ringe mich irgendwann dazu durch, ein eigenes Buch zu schreiben... 

Schön fand ich, Dawns und Spencers Entwicklung von der Freundschaft zum echten Paar zu verfolgen. Das war ein anderer Ansatz als in den meisten "New Adult"-Büchern, wo der Übergang zwischen Kennenlernen und (Bett-)Beziehung meist fließend ist. 

Allen, die mal wieder so richtig in einer Geschichte abtauchen möchten, lege ich die Bücher von Mona Kasten ans Herz. Man wird definitiv ganz wunderbar unterhalten. 




Deshalb freue ich mich auch schon auf den 26.05.2017, wenn ihr neues Buch erscheinen wird. Vor allem, da ich mir von Sawyer & Isaac, die man bereits in "Begin Again" und "Trust Again" kennenlernen durfte, viel verspreche. Die Draufgängerin und der Nerd - das muss einfach was werden. 

Falls sich jemand fragt, warum ich beiden Büchern 4 Sterne gegeben habe, obwohl ich Dawn & Spencer gegenüber Allie & Kaden den Vorzug gebe: der erste Band waren knapp vier Sterne für mich  und der zweite Band 4 Sterne plus aber eben nicht ganz 4,5 Sterne. So bin ich gerundet bei beiden Büchern bei 4 Sternen gelandet. 


No Comments Yet, Leave Yours!