Dienstag, 20. Dezember 2016

|Stefka travels| Weihnachtsmarkt Ludwigsburg und Kamera-Tipp Canon EOS M10

Auch wenn das alles nach den gestrigen Ereignissen eine andere Bedeutung hat... Man darf die Freude am Leben und vor allem die Menschlichkeit nicht verlieren. 

Bevor die Vorweihnachtszeit zu Ende geht, möchte ich noch einen Weihnachtsmarkt aus der Region präsentieren. Von den Weihnachtsmärkten aus meiner Umgebung ist es mein liebster Weihnachtsmarkt. (Nicht regional gesehen ist der Weihnachtsmarkt in Bad Hindelang mein Favorit).


Weihnachtsmarkt in Ludwigsburg
Beleuchtung auf dem Weihnachtsmarkt in Ludwigsburg

Ich kenne den barocken Weihnachtsmarkt in Ludwigsburg schon seit vielen Jahren, da ich auch in Ludwigsburg studiert und schon damals den einen oder anderen Dezember in Ludwigsburg verbracht habe. An den Ständen hat sich in all den Jahren wenig geändert, was ein bisschen eintönig sein kann. Trotzdem finde ich persönlich den Weihnachtsmarkt in Ludwigsburg schöner als den in Stuttgart, denn er ist kleiner und deshalb auch ein bisschen familiärer.


Weihnachtsmarkt in Ludwigsburg
Stand mit Leuchtsternen auf dem Weihnachtsmarkt in Ludwigsburg


Der größte Pluspunkt des barocken Weihnachtsmarkts in Ludwigsburg ist in meinen Augen die Lage und die dazugehörige Deko. Der Buden werden hauptsächlich auf dem Marktplatz aufgebaut und der ist zwischen zwei Kirchen gelegen. Als Beleuchtung dienen verschiedene überdimensionale, stilisierte Engel, was wirklich toll aussieht, weshalb sich insbesondere ein Besuch abends lohnt.



Weihnachtsmarkt in Ludwigsburg
Engel als Beleuchtung auf dem Weihnachtsmarkt in Ludwigsburg


Von Besuchen an Samstag oder Sonntag Abenden würde ich abraten, denn dann ist es brechend voll und macht überhaupt keinen Spaß. Die Faustregel lautet, je näher das Adventswochenende an Weihnachten liegt, desto voller wird es. Da bietet sich definitiv ein Besuch unter der Woche an.



Weihnachtsmarkt in Ludwigsburg
Komplette Ansicht


Essentechnisch sind ein Stand mit Suppen (sehr leckere Tomatensuppe) und ein Stand mit Dienele / Deien (Sauerteig und Schmand verschieden belegt - so eine Art schwäbische Pizza) meine Favoriten.



Weltgrößter Adventskranz


Als weitere Attraktion gibt es in diesem Jahr vor dem barocken Schloss in Ludwigsburg den weltgrößten Adventskranz.


Schloss in Ludwigsburg

Zum Abschluss möchte ich noch kurz auf meine neue (kleine) Kamera eingehen, die eine Ergänzung zu meiner Spiegelreflex-Kamera ist, die ich zwar heiß und innig liebe, die aber manchmal sehr umständlich und schwer zum Mitschleppen ist. Deshalb habe ich mir als Ergänzung die Canon EOS M10 gekauft. Man kann mit Hilfe eines Adapters alle Objektive von der Spiegelreflex von Canon verwenden. Allerdings muss man dann mit dem manuellen Fokus arbeiten. Deshalb habe ich mir ein eigenes Objektiv für die Canon EOS M10 bestellt: das 22 mm-Pancake-Objektiv (Macro 0,15m / EF-M 22 mm, 1:2 STM). Bei den obigen Aufnahmen war es stockdunkel und das Licht kam allein von der Beleuchtung. Trotzdem bin ich super zufrieden mit meinen Bildern und wirklich begeistert von dem Objektiv und der Kamera. Lediglich an das Fotografieren mit dem Display (und ohne Blick durch den Sucher) musste ich mich erst wieder gewöhnen. Von mir eine klare Kaufempfehlung.

No Comments Yet, Leave Yours!