Mittwoch, 14. Dezember 2016

|Stefka creates| Schoko-Sahne-Torte

Wenn ich backe, probiere ich gerne neue Rezepte aus (also Rezepte, nach denen ich selbst noch nie gebacken habe). Als ich mir ein Rezept für die Weihnachtsfeier bei der Arbeit ausgesucht habe, war mir klar, dass ich etwas in Richtung Torte machen muss, denn dort ist es wie beim Seniorennachmittag auf dem Land: trockene Rührkuchen gehen nur ganz schlecht, es muss etwas mit Sahne sein.

Nach Rücksprache mit meiner Mama habe ich mich für einen Klassiker entschieden, den es bei uns daheim öfters gibt. Das Rezept stammt von einer Freundin meiner Mutter und heißt deshalb intern "Schoko-Sahne Helga". 


Schoko-Sahne-Torte


Zutaten

- 1 Bisquit-Boden (wird bei uns daheim selbst gebacken, da ich aber nicht genug Zeit hatte, musste ich "cheaten" und einen in der Bäckerei kaufen)

- Aprikosenmarmelade (von meiner Mutter selbstgemacht, aber da geht natürlich auch gekaufte)

- 1 Glas eingemachte Birnen (bei uns aus eigener Herstellung) oder ca. 5 Bananen

- 3 1/2 Becher süße Sahne

- 1 Tafel Ritter Sport (Halbbitter, Nougat oder Mocca)

- 7 Esslöffel heiße Milch

- 6 Blatt Gelatine

- 3 Päckchen Vanillezucker

- Moccabohnen oder sonstige Schoki zum Verzieren


Schoko-Sahne-Torte


Zubereitung

Bisquit-Boden (nennt man, glaube ich, auch "Wiener Boden") mit Aprikosenmarmelade bestreichen. Eingemachte Birnen oder in Rädchen geschnittene Bananen darauf verteilen. Falls man sich für die eingemachten Birnen entscheidet: diese vorher gut trocken tupfen. Anschließend einen Tortenring umlegen.

Drei Becher Sahne mit drei Päckchen Vanillezucker steif schlagen. 

Eine Tafel "Ritter Sport" über einem Wasserbad mit sieben Löffeln heißer Milch auflösen.

Sechs Blatt Gelatine in Wasser auflösen und in die flüssige Schokolade einrühren. Die flüssige Schokolade anschließend zur Seite stellen und etwas abkühlen lassen. Danach in die geschlagene Sahne unterrühren und die Schoko-Sahne auf dem mit dem Obst belegten Kuchenboden verteilen.

Die Torte kalt stellen - am besten über Nacht.

Am nächsten Morgen den Tortenring entfernen und die Torte mit geschlagener Sahne (ca. 1/2 Becher) und Schokolade verzieren. Hier ein kleiner Tipp: es ist keine Option, auf das Schlagen der Sahne zu verzichten und stattdessen fertige Sprühsahne zu verwenden. Für Euch von mir getestet. Die Sprühsahne fällt komplett zusammen und die Torte sieht furchtbar aus. Ich musste kurzfristig eine Rettungsaktion starten und habe einen kompletten Ring aus weihnachtlichem Schokoladendekor um die Torte gelegt. Ich fand es eher behelfsmäßig. Witzigerweise wurde ich darauf angesprochen, wie toll ich die Torte dekoriert habe. 

Die Torte ist nicht schwer herzustellen und macht richtig was her. Also ein echter Tipp für alle, die nicht so viel Backerfahrung oder wenig Zeit haben.


Schoko-Sahne-Torte



No Comments Yet, Leave Yours!