Freitag, 25. November 2016

|Leseliebe| "Literaturbloggerbuch" von Mara Giese

Das Literaturbloggerbuch von Mara Giese

"Literaturbloggerbuch"

Mara Giese
Sachbuch
Deutsch
Kindle
4 Sterne (von 5 möglichen Sternen)

Das "Literaturbloggerbuch" habe ich mir spontan heruntergeladen. Durch eine Blogverlinkung bin ich auf dem Blog Buzzaldrins der Autorin des Buches, Mara Giese, gelandet und habe dort gesehen, dass sie vor kurzem dieses E-Book veröffentlicht hat. Da ich sehr gerne über Hintergrundwissen zum Thema Bloggen lese, hat mich ein Buch speziell zum Thema "Bloggen über Bücher" direkt angesprochen. Für 4,99 Euro ist es ein echtes Schnäppchen, das jedoch ausschließlich als E-Book erhältlich ist. 

Mara Giese erläutert in 10 Kapiteln plus Vorwort und verschiedenen Anhängen die Grundlagen des Bloggens zum Thema Bücher. Die Aufteilung und Anordnung der einzelnen Kapitel ist logisch und strukturiert. So wird am Anfang erläutert, wie man mit dem Bloggen beginnt und z.B. den richtigen Host für seinen Blog findet. Später geht es darum, wie man Leser hinzugewinnt, den Blog für Suchmaschinen optimiert und die Lust am Bloggen behält etc. Für Themen, die nicht zu Mara Gieses Fachgebiet zählen, hat sie sich befreundete Blogger an Bord geholt, die in kleinen Interviews befragt werden. 

Obwohl es sich um ein Sachbuch handelt, was eine eher trockene Lektüre vermuten lässt, hat es mir wahnsinnig viel Spaß gemacht, das "Literaturbloggerbuch" zu lesen. Wahrscheinlich ist es einfach so, dass einen Fachliteratur zu einem Hobby mehr in seinen Bann zieht als berufliche. Wobei ich an der Stelle erwähnen möchte, dass es einem der Schreibstil des "Literaturbloggerbuchs" auch einfach macht, durch die Seiten zu fliegen, denn der ist flüssig und gut verständlich. Auch braucht man sich um mögliche Rechtschreibfehler oder seltsame grammatikalische Konstruktionen keine Gedanken zu machen, denn Mara Giese kann schreiben und das Buch hat offensichtlich ein gutes Lektorat durchlaufen. Nach einigen schlechten Erfahrungen mit semi-professionellen E-Books bin ich in der Hinsicht ein gebranntes Kind und recht kritisch.

Ich kann "Das Literaturbloggerbuch" jedem, der überlegt, einen Blog zum Thema Bücher zu erstellen, ans Herz legen, denn es gibt sehr gute Denkanstöße für Dinge, die man sich vorab überlegen sollte, die man aber gerne vergisst. Ich hätte mir gewünscht, ich hätte vor Erstellung meines Blogs die Zeit gehabt, ein solches Buch zu lesen. Da es bei mir aber eine sehr spontane Idee war, die ich bis zu einem bestimmten Zeitpunkt umsetzen musste (= Beginn meiner USA-Reise), fehlte es mir z.B. an der Zeit, mir in Ruhe einen Namen zu überlegen. Da hätte ich aktuell eine so viel bessere Idee... Auch hätte ich mich mehr mit der Entscheidung, ob ich meinen Blog über Blogger oder Wordpress hosten möchte, intensiver beschäftigt.

Apropos Blogger oder Wordpress, ich finde das "Literaturbloggerbuch" für Blogger, die Wordpress benutzen besser geeignet, als für solche, die Blogger als Host haben. Da Mara Giese selbst Wordpress verwendet, gibt es viele Empfehlungen, die speziell für Wordpress gelten. Als Nutzer von Blogger kann man das weniger gut umsetzen. 

Mir persönlich haben die Informationen zu den Themen Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Gewinnung von Lesern am meisten weitergeholfen.

Von mir gibt es vier Sterne für diese unterhaltsame Fachliteratur.



No Comments Yet, Leave Yours!