Montag, 5. Oktober 2015

|Wanderlust| Oberstdorf im Herbst

Ich war in den letzten Jahren ca. 15x in Oberstdorf. Ich habe seit 2003 mit einer Ausnahme jedes Jahr die Nebelhorn Trophy besucht. Außerdem war ich bei der Weltmeisterschaft der Junioren und noch 3x außer der Reihe dort. Trotzdem ist es mir in Oberstdorf keine Sekunde langweilig, denn man kann so viele Dinge unternehmen. Das Städtchen (oder doch eher Dorf?) ist zwar überschaubar aber auch wunderbar idyllisch und bietet trotzdem viele kleine Läden und Möglichkeiten Essen oder Kaffee trinken zu gehen.

Meine Top 3 der kulinarischen Highlights in Oberstdorf:

Oberstdorfer Käsladen in der Oststraße 37 - hier gibt es nicht nur Bergkäse sondern vor allem die besten, nach Omas Rezept selbstgebackenen Kuchen. Der Kirschstreuselkuchen ist mein absoluter Favorit. Außerdem kann man Schnäpse und Liköre aus eigener Herstellung kaufen.

Café Gerlach in der Metzgerstraße 13 - moderner Anbau an eine traditionelle Bäckerei. Es gibt nicht nur klassische Backwaren sondern auch kleine Gerichte wie z.B. eine leckere Kürbissuppe.

Rieger's Restaurant in der Rankgasse 7 - moderne deutsche Küche aus regionalen Produkten.  

Die obigen Bilder habe ich in der Umgebung unserer diesjährigen Ferienwohnung in der Fuggerstraße aufgenommen.

So viel Schnee hat es Ende September noch nie in Oberstdorf gehabt. Und so kalt war es auch noch nie.

oben: Kurpark mit Oberstdorf Haus und der Versuch, mich wie Kaetlyn Weaver in das "O" zu quetschen; unten: die Wiesen in der Nähe unserer Ferienwohnung

No Comments Yet, Leave Yours!