Dienstag, 11. August 2015

|Küchenzauber| Gemüsetarte

Gemüsetarte - oder was mache ich mit dem Gemüse aus dem eigenen Garten

Trotz der gerade in Deutschland vorherrschenden Trockenheit ist "Erntehochzeit" im Garten meiner Eltern. Mit der Folge, dass ich am Wochenende mit diversen Zucchini und Karotten eingedeckt wurde. Ich liebe angebratene Zucchini, dennoch wollte ich zur Abwechslung ein anderes Rezept mit Zucchini ausprobieren. So kam mir heute morgen die Idee, eine Gemüsetarte zu backen. Und da das ganz hervorragend funktioniert hat, muss ich dieses Rezept auch umgehend bloggen. Den Teig habe ich nach Rezept hergestellt, beim Belag habe ich variiert, da ich auf die übliche Sahne und den Käse verzichten wollte.

Für den Mürbeteig benötigt man:

- 250 g Vollkornmehl

- 125 g Butter oder Margarine

- 75 ml eiskaltes Wasser

- Salz

Mit der Hand zu einem Teig verkneten und für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

Anschließend auswellen und in eine Spring- oder Tarteform legen und einen Rand hochziehen. Den Boden mit einer Gabel einstechen.

Passierte Tomaten und Basilikum auf dem Boden verteilen, anschließend mit Salz würzen.

In dünne Scheiben geschnittenes Gemüse kreisförmig (Innen beginnen!) darauf verteilen. Das Gemüse salzen und großzügig mit Olivenöl beträufeln.

Bei 220 Grad für ca. 35 Minuten bei Ober- und Unterhitze backen.

Die oben genannte Menge reicht für eine normale Springform und für 2 Personen.

Sehr, sehr lecker...


Und sattmachend!
   

No Comments Yet, Leave Yours!